Florian Kamp

Aus Möhnesee für Möhnesee!

Angespornt durch die Liebe zu unserer Heimat, kandidiere ich in diesem Jahr als Parteiloser für das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Möhnesee. Hier finden Sie Informationen zu meiner Person und meinen Zielen und Ideen für Möhnesee. 

Florian Kamp

Aus Möhnesee für Möhnesee!

Angespornt durch die Liebe zu unserer Heimat, kandidiere ich in diesem Jahr als Parteiloser für das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Möhnesee. Hier finden Sie Informationen rund um meine Person sowie meine Ziele und Ideen für Möhnesee.

Wohnen: Möhnesee wächst

Familien sollen ein Zuhause bei uns finden, ohne dass dabei der ländliche Charakter verloren geht.

Tourismus: Erholung am Möhnesee

Die touristische Infrastruktur soll mit allen Beteiligten durch ein familienfreundliches Gesamtkonzept verbessert werden.

Klima: Dem Klimawandel entgegentreten

Gerade wir am Möhnesee leben nicht nur in der Natur, sondern auch sehr stark von der Natur.

{

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Möhnesee,

angespornt durch die Liebe zu unserer Heimat, kandidiere ich in diesem Jahr für das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Möhnesee.

Diese Verbundenheit zu unserer Heimat mit ihrer einzigartigen Kulturlandschaft lässt sich wohl mit der tiefen Verwurzelung meine Familie erklären, die seit Jahrhunderten hier am Haarstrang lebt und bereits seit 1652 Landwirtschaft an der Möhne betreibt.

Eine weitere Triebfeder, das Bürgermeisteramt für Sie anzustreben, ist für mich die Überzeugung, dass nur ein wirklich parteiloser Bürgermeister – frei von jeglichen Parteilinien – die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Möhnesee unabhängig vertreten kann.

Gerade für die Zukunft ist es wichtig, dass die beste Idee zählt und alleinig zum Wohle der Gemeinde Möhnesee weiterverfolgt wird – ganz gleich, aus welcher parteipolitischen Richtung der jeweilige Vorstoß kommt. Auf diese Weise werden wir die an uns und unsere Gemeinde gestellten Aufgaben bestmöglich lösen.

Meine politische Unabhängigkeit und meine fachliche Kompetenz möchte ich gerne dafür einsetzen, die Geschicke der Gemeinde Möhnesee so zu leiten, unsere Dörfer lebenswerter und attraktiver zu gestalten.

Sowohl die SPD als auch die FDP, beide Parteien im Rat der Gemeinde Möhnesee vertreten, haben mir hierbei ihre Unterstützung zugesagt.

Ich würde mich freuen, wenn auch Sie mich auf diesem Weg unterstützen und mir dafür Ihre Stimme bei der diesjährigen Kommunalwahl geben.


Mein Herz schlägt für Möhnesee und seine Bürgerinnen und Bürger!

Florian Kamp

Corona: Möhnesee aus der Krise führen

Durch die Pandemie werden finanzielle Einbußen für die Gemeinde entstehen, deren Höhe man heute noch nicht seriös abschätzen kann. Es gilt, die harten Einschnitte für Gastronomie, Handel und Gewerbe erträglich zu gestalten, damit unsere Betriebe die Krise überstehen und anschließend gestärkt dazu beitragen und zeigen zu können, was Möhnesee ausmacht.

Unser erreichter Lebensstandard am Möhnesee soll gehalten werden, ohne dass dabei die Steuern erhöht werden.

Um all das bestmöglich zu überstehen, bedarf es einem Krisenmanagement fernab jeglicher Parteilinien: Ein Krisenmanagement, das durch klare Entscheidungen eine Richtung aus der Krise vorgibt.

Politik: Verbesserung der Zusammenarbeit

Mein Ziel ist es, die Gemeindepolitik für unsere Bürgerinnen und Bürger wieder attraktiver zu machen, um mehr Interesse bei der Mitgestaltung zu wecken.

Die Ratsarbeit soll durch ein wertschätzendes Miteinander geprägt sein. Rat, Verwaltung und Bürgermeister sollen gemeinsam konstruktiv an Problemlösungen arbeiten und so die Gemeinde Möhnesee nach vorne bringen.

Zwischen Rat und Bürgermeister soll eine Kommunikation gepflegt werden, die von Vertrauen und gegenseitigem Respekt getragen wird.

Gemeindeverwaltung: Familienfreundlich

Um auch zukünftig gute Mitarbeiter für die Verwaltung gewinnen zu können, soll die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gefördert werden.

Voraussetzung dafür ist, die Digitalisierung weiter voranzutreiben, um Instrumente, wie das Arbeitem im Homeoffice, langfristig zu etablieren.

Flexible Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodelle, die den aktuellen Lebensumständen der einzelnen Mitarbeiter entgegenkommen, sollen Standard werden.

Tourismus: Familien fördern

Die touristische Infrastruktur soll durch ein „Gesamtkonzept Tourismus am Möhnesee“ verbessert werden. Hierbei sollen die Belange aller Beteiligten, wie Anwohner, Gastronomen, Hoteliers und natürlich unserer Gäste berücksichtigt werden.

Herausforderungen, wie den Verkehrslärm reduzieren, das Interesse unserer Gastgeber nach einer hohen Auslastung sowie der Wunsch unserer Gäste nach Erholung und Abwechselung sollen ausgewogen aufeinander abgestimmt sein.

Einbindung der Ortsteile und Vereine

Möhnesee soll nicht nur an der Sperrmauer und Seetreppe attraktiv sein – auch die Ortsteile sollen liebens- und lebenswert gestaltet sein, um auf diese Weise dem demographischen Wandel Rechnung zu tragen.

Vereine mit ihren Aktivitäten und Einrichtungen übernehmen immer mehr gesellschaftliche Aufgaben. Dieses soll durch eine zeitgemäße Vereinsförderung gestärkt werden und Anerkennung finden.

Gewerbe und Bauen am Möhnesee

Es sollen Gewerbebetriebe mit wenig Flächenverbrauch für Möhnesee gewonnen werden.

Die Bedingungen, als Familie bei uns ein Zuhause zu finden, sollen verbessert werden – ermöglicht, durch eine Verdichtung der bestehenden Bebauung und eine moderate Flächenerweiterung. Dabei ist darauf zu achten, dass der ländliche Charakter unserer Gemeinde, mit ihrer einzigartigen Kulturlandschaft, nicht verloren geht und der tatsächliche Flächenverbrauch so gering wie gerade nötig ausfällt.

Nachhaltigkeit und Klimawandel

Das Handlungsprinzip der Nachhaltigkeit soll sich bei Entscheidungen von Rat und Verwaltung auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene wiederfinden.

Für uns und unsere Gemeinde Möhnesee werden wir dem Klimawandel entgegengetreten.

Corona: Möhnesee aus der Krise führen

Durch die Pandemie werden finanzielle Einbußen für die Gemeinde entstehen, deren Höhe man heute noch nicht seriös abschätzen kann. Es gilt, die harten Einschnitte für Gastronomie, Handel und Gewerbe erträglich zu gestalten, damit unsere Betriebe die Krise überstehen und anschließend gestärkt dazu beitragen und zeigen zu können, was Möhnesee ausmacht.

Unser erreichter Lebensstandard am Möhnesee soll gehalten werden, ohne dass dabei die Steuern erhöht werden.

Um all das bestmöglich zu überstehen, bedarf es einem Krisenmanagement fernab jeglicher Parteilinien: Ein Krisenmanagement, das durch klare Entscheidungen eine Richtung aus der Krise vorgibt.

Politik: Verbesserung der Zusammenarbeit

Mein Ziel ist es, die Gemeindepolitik für unsere Bürgerinnen und Bürger wieder attraktiver zu machen, um mehr Interesse bei der Mitgestaltung zu wecken.

Die Ratsarbeit soll durch ein wertschätzendes Miteinander geprägt sein. Rat, Verwaltung und Bürgermeister sollen gemeinsam konstruktiv an Problemlösungen arbeiten und so die Gemeinde Möhnesee nach vorne bringen.

Zwischen Rat und Bürgermeister soll eine Kommunikation gepflegt werden, die von Vertrauen und gegenseitigem Respekt getragen wird.

Gemeindeverwaltung: Familienfreundlich

Um auch zukünftig gute Mitarbeiter für die Verwaltung gewinnen zu können, soll die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gefördert werden.

Voraussetzung dafür ist, die Digitalisierung weiter voranzutreiben, um Instrumente, wie das Arbeitem im Homeoffice, langfristig zu etablieren.

Flexible Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodelle, die den aktuellen Lebensumständen der einzelnen Mitarbeiter entgegenkommen, sollen Standard werden.

Tourismus: Familien fördern

Die touristische Infrastruktur soll durch ein Gesamtkonzept Tourismus am Möhnesee verbessert werden. Hierbei sollen die Belange aller Beteiligten wie Anwohner, Gastronomen, Hoteliers und Gästen berücksichtigt werden. Belange wie Verkehrslärm, dass Interesse einer hohen Auslastung und der Wunsch nach Erholung und Abwechselung sollen ausgewogen aufeinander abgestimmt sein.

Einbindung der Ortsteile und Vereine

Möhnesee soll nicht nur an der Sperrmauer und Seetreppe attraktiv sein – auch die Ortsteile sollen liebens- und lebenswert gestaltet sein, um auf diese Weise dem demographischen Wandel Rechnung zu tragen.

Vereine mit ihren Aktivitäten und Einrichtungen übernehmen immer mehr gesellschaftliche Aufgaben. Dieses soll durch eine zeitgemäße Vereinsförderung gestärkt werden und Anerkennung finden.

Gewerbe und Bauen am Möhnesee

Es sollen Gewerbebetriebe mit wenig Flächenverbrauch für Möhnesee gewonnen werden.

Die Bedingungen, als Familie bei uns ein Zuhause zu finden, sollen verbessert werden – ermöglicht, durch eine Verdichtung der bestehenden Bebauung und eine moderate Flächenerweiterung. Dabei ist darauf zu achten, dass der ländliche Charakter unserer Gemeinde, mit ihrer einzigartigen Kulturlandschaft, nicht verloren geht und der tatsächliche Flächenverbrauch so gering wie gerade nötig ausfällt.

Nachhaltigkeit und Klimawandel

Das Handlungsprinzip der Nachhaltigkeit soll sich bei Entscheidungen von Rat und Verwaltung auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene wiederfinden.

Für uns und unsere Gemeinde Möhnesee werden wir dem Klimawandel entgegengetreten.

„Gerade für die Zukunft ist es wichtig, dass die beste Idee zählt und alleinig zum Wohle der Gemeinde Möhnesee weiterverfolgt wird – ganz gleich, aus welcher parteipolitischen Richtung der jeweilige Vorstoß kommt.“

Florian Kamp

Über mich

Mein Name ist Florian Kamp. Ich bin 46 Jahre alt, verheiratet und habe einen dreijährigen Sohn und eine einjährige Tochter. Aufgewachsen bin ich auf dem elterlichen Bauernhof in Echtrop. Meine Verbundenheit zu unserer Heimat mit ihrer einzigartigen Kulturlandschaft lässt sich wohl mit der tiefen Verwurzelung meine Familie erklären, die seit Jahrhunderten hier am Haarstrang lebt und bereits seit 1652 Landwirtschaft an der Möhne betreibt.

Ausbildung & Studium

Nach Schulbesuchen in Völlinghausen und Soest habe ich 1990 meine Ausbildung begonnen und anschließend als Justizangestellter beim Amtsgericht in Soest gearbeitet.

Dort habe ich, wie man so schön sagt, die Verwaltung „von der Pieke auf“ gelernt und konnte das Erlernte durch die mehrjährige Berufstätigkeit beim Amtsgericht verfestigen.
Zeitgleich habe ich den elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb übernommen und führe diesen noch heute.

Dem Wunsch nach einer persönlichen Weiterentwicklung entsprechend, nahm ich Ende der 1990er das Studium der Agrarwirtschaft an der Fachhochschule Südwestfalen auf, was ich 2002 als Diplom-Agrar-Ingenieur (FH) abschloss. Als Studienschwerpunkte wählte ich Unternehmensführung, Landwirtschaft und Ökologie. Während des Studiums erlangte ich die Ausbildereignung.

Beruflicher Werdegang

Meinen beruflichen Werdegang setzte ich nach Abschluss des Studiums beim Landesamt für Ernährungswirtschaft und Jagd NRW in Düsseldorf fort.

Heute bin ich Regierungsangestellter beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.

Durch jeweils mehrjährige Tätigkeiten in verschiedenen Fachbereichen habe ich mich stetig beruflich weiterentwickelt und die Arbeits- und Funktionsweise einer Landesoberbehörde von Grund auf kennengelernt.

So habe ich mich u. a. um die Konzeptionierung und Umsetzung der Aus- und Fortbildung von Sachverständigen gekümmert, im Rahmen einer Stabsstelle beim Präsidenten das Krisenmanagement des Amtes mit aufgebaut und das Land NRW in verschiedenen Bund- und Länderarbeitsgruppen vertreten.

Für das Bundeslandwirtschaftsministerium war ich als internationaler Experte in Lettland im Einsatz und habe dort bei der Umsetzung der EU-Gesetzgebung im lettischen Landwirtschaftsministerium mitgearbeitet.

Aktuell bin ich als maschinentechnischer Sachverständiger tätig und führe als solcher technische Abnahmen durch, überwache Anlagen und Betriebe in den Bereichen Lebensmittelüberwachung, Tierschutz, Tierseuchenbekämpfung und bewerte Unterlagen im Rahmen einer Gutachtertätigkeit.

Kandidatur Bürgermeister

Durch meine bisherige, vielseitige und langjährige Behördentätigkeit in den verschiedensten Bereichen konnte ich viele wertvolle Erfahrungen sammeln.

Gemeinsam mit den verschiedensten Menschen Dinge zu gestalten und voranzutreiben, das spornt mich an und bereitet mir besondere Freude.
Durch die geschickte Kombination all meiner Erfahrungen, meinen erlangten fachlichen Kenntnissen und meiner Fähigkeit, auf Menschen zuzugehen und sie für eine Sache zu begeistern, möchte ich die Gemeinde Möhnesee als Bürgermeister inspirieren, weiterentwickeln und in Bewährtem stärken.

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Schon seit meiner frühesten Jugend engagiere ich mich vielfältig ehrenamtlich in der Gemeinde Möhnesee. Angefangen habe ich mit der Unterstützung der Aktion „Zwei Stunden Zeit“ in den „heißen Phasen“ des Weihnachtsbasars im Pfarrzentrum und den Osterausstellungen im Haus des Gastes.

Feuerwehr

Seit 1988 bin ich Mitglied in der freiwilligen Feuerwehr Möhnesee. Angefangen habe ich in der Jugendfeuerwehr Wamel und bin nach Tätigkeiten als Jugendwart und stellvertretendem Löschgruppenführer seit 2010 als Löschgruppenführer in Wamel eingesetzt. Aktuell habe ich den Dienstgrad des Brandinspektors in der Feuerwehr Möhnesee.

Vereinsarbeit

Seit über 30 Jahren bin ich Mitglied im Tambourkorps Stockum. Als Trommler bin ich dort aktiver Musiker. 2017 habe ich das Ehrenamt des Geschäftsführers übernommen.

Passives Mitglied bin ich im Spielmannszug Völlinghausen.

Als Schütze wirke ich in den Schützenbruderschaften Echtrop, Wamel und Stockum mit.

Mitglied in den Sportvereinen Stockum und Echtrop.

Mitgliedschaft in der Studentenvereinigung Susatia.

Aus der Presse

Hier finden Sie einige aktuelle Pressemitteilungen, Berichte und Interviews aus den örtlichen Medien.

Bürgermeister-Wahl: Jetzt sind es schon fünf Kandidaten

Parteien bringen sich und Kandidaten in Stellung

Soester Anzeiger vom 06.07.2020

SPD-Vorschlag: Schützen sollen Stellplätze für Camper anbieten

Win-win-Situation?

Soester Anzeiger vom 21.05.2020

Florian Kamp - Parteiloser Bürgermeisterkandidat

Rundbrief: „Für Möhne und Haar“ 

Heimatverein Möhnesee e.V.

Vorstellung unseres Bürgermeisterkandidaten

Gemeinsamer Kandidat für Möhnesee

SPD Möhnesee vom 25.01.2020

FDP: Bürgermeister muss digitale Verwaltung können

Die Liberalen stellen ihre Kandidaten auf / Fünf Mandate als Ziel

Soester Anzeiger vom 18.06.2020

Bürgermeister-Kandidat im Interview: „Liebe zur Heimat treibt mich an“

Florian Kamp und Möhnesee

Soester Anzeiger vom 06.05.2020

SPD und FDP wollen Verkehrsproblem entschärfen

Möhnesee

Soester Anzeiger vom 04.05.2020

"Ein Glücksfall für die Gemeinde": Er will Bürgermeister von Möhnesee werden

SPD unterstützt Kandidaten

Soester Anzeiger vom 17.01.2020

Kontakt

„Mein Herz schlägt für Möhnesee und seine Bürger!“

Sie haben eine Frage, eine kleine Anregung oder eine großartige Idee? Gerne bin ich für Sie da. Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

kontakt@floriankamp.info

+49 (0) 160 97723853

Folgen Sie mir auf Facebook!

Kontakt

„Mein Herz schlägt für Möhnesee und seine Bürger!“

Sie haben eine Frage, eine kleine Anregung oder eine großartige Idee? Gerne bin ich für Sie da. Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

kontakt@floriankamp.info

+49 (0) 160 97723853

Folgen Sie mir auf Facebook!